Meine Angebote für Euch

Während der Schwangerschaft

Beratung

Auch wenn Du Dich noch gar nicht richtig schwanger fühlst, bin ich als Hebamme (neben deinem Gynäkologen) ab dem positiven Test Deine Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Schwangerschaft und die Geburt.

Schwangerenvorsorge

Die Schwangerenvorsorge wird zu Beginn der Schwangerschaft in der Regel alle 4 Wochen durchgeführt. Später in kürzeren Abständen.

Hilfe bei Beschwerden

Bei Fragen und Problemen kann ich als Hebamme jederzeit und so oft es nötig ist in einem Beratungsgespräch alle Fragen und Unsicherheiten aus dem Weg räumen. 

Nach der Geburt

Wochenbett

Wochenbettbetreuung findet in den ersten 6-12 Wochen nach der Geburt statt. Nach der Schwangerschaft und der Geburt bist Du endlich mit Deinem Baby zu Hause.

Stillzeit/ Milchzeit/ Beikostberatung

Ein Anspruch auf Beratungen zum Thema Stillen, Ernährung und Beikost besteht mindestens das erste Lebensjahr oder darüber hinaus, solange gestillt wird.

Schwangerschaft

Auch wenn Du Dich noch gar nicht richtig schwanger fühlst, bin ich als Hebamme (neben deinem Gynäkologen) ab dem positiven Test Deine Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Schwangerschaft und die Geburt.

Ich besuche Dich zu Hause und wir haben viel Zeit, um alle deine Fragen und Beschwerden zu besprechen. Wir besprechen was Du alles für Dein Baby benötigst (Bekleidung, Bettchen, Kinderwagen, etc.), welche Klinik?, welcher Kurs?, Elterngeld u.v.m.!

Die Ankunft Deines Babys wird gut vorbereitet. 

Schwangerensvorsorge

Die Schwangerenvorsorge wird zu Beginn der Schwangerschaft in der Regel alle 4 Wochen durchgeführt. Später in kürzeren Abständen. Die Untersuchung kann die Hebamme und der Frauenarzt/Ärztin durchführen. Abwechselnde Untersuchungen sind auch möglich. Alles wird im Mutterpass dokumentiert.  

Bei der Schwangerenvorsorge:

  • wird deine Blutgruppe bestimmt
  • werden Urin- und Blutuntersuchungen durchgeführt
  • wird die jeweilige Schwangerschaftswoche am Untersuchungstag eingetragen
  • wird durch Abtasten des Bauches die Lage des Babys und das kindliche Wachstum ermittelt
  • wird die zeitgerechte Größe der Gebärmutter kontrolliert
  • werden die Herztöne des Kindes gehört, später ein CTG geschrieben
  •  wird Dein Gewicht und der Blutdruck kontrolliert
  • wird nach Wassereinlagerungen und Krampfadern geschaut
  • wird evtl. der Scheiden-PH-Wert bestimmt und der Muttermund abgetastet
  • wird einmalig ein Zuckertest durchgeführt um einen Schwangerschafts-Diabetes auszuschließen

und Beratungen zu verschiedenen Themen angeboten (z.B. Ernährung, Medikamente, Beruf oder Reisen)

 

Hilfe bei Beschwerden

Beratung und Hilfe bei Beschwerden sind beispielsweise:

  • Übelkeit
  • Sodbrennen
  • Rückenschmerzen
  • vorzeitige Wehentätigkeit
  • ungünstige Lage des Kindes 
  • Ernährungsberatung
  • Beratung bei sozialen oder psychischen Problemen u.v.m.

Wochenbett

Als Wochenbett bezeichnet man die Zeitspanne von 6-12 Wochen nach der Geburt. 

Dein Baby ist da und Du bist plötzlich nicht mehr schwanger. Für deinen Körper ist das eine große Umstellung. Die Hormone stellen sich komplett um, Deine Brüste produzieren Milch, Du blutest vaginal ähnlich wie bei deiner Periode, vielleicht müssen Geburtsverletzungen heilen, …

Und auch seid Ihr nun eine Person mehr im Haushalt. Ihr als Eltern, aber auch die Geschwister müssen sich mit der neuen Lebenssituation auseinandersetzen…

Ich besuche Euch zu Hause und:

  • gebe Tipps zum Leben und Umgang mit dem Neugeborenen
  • wiege das Baby und kümmere mich um die Nabelheilung
  • beobachte, ob sich das Baby gut an das Leben außerhalb des Bauches anpasst
  • beurteile den Ikterus („Neugeborenengelbsucht“)
  • berate Euch über z.B. erste Impfungen, Schlafverhalten des Kindes etc.
  • berate bei Ernährungsfragen
  • gebe Stillhilfe
  • kontrolliere die Gebärmutterrückbildung und die Wundheilung
  • kontrolliere ggf. den Blutdruck und Wassereinlagerungen u.v.m.

In dieser aufregenden und wundervollen Zeit bin ich für Euch da und habe immer ein offenes Ohr und manchmal auch eine Schulter zum Anlehnen.

Stillzeit/ Milchzeit/ Beikostberatung

Stillen:

Schon in der Schwangerschaft werden wir über das Stillen sprechen. Ich erkläre genau, wie das Stillen funktioniert und wie Du für ausreichend Milch sorgen kannst. Durch eine gute Vorbereitung kann vielen Problemen vorgebeugt werden.

Trotzdem ist der Start in die Stillzeit nicht immer einfach und Probleme wie wunde Brustwarzen, Milchmangel, zu viel Milch, ein immer wieder kehrender Milchstau, ein schläfriges Kind und viele weitere Faktoren können es manchmal schwierig machen durchzuhalten. 

Es ist mir sehr wichtig Dich zu unterstützen und alles Mögliche zu tun, damit du Deinen Weg zu einem positiven Stillerlebnis findest.

Probleme beim Stillen oder Du möchtest lieber das Fläschchen geben:

Vielleicht gibt es unüberwindbare Schwierigkeiten, die das Stillen unmöglich machen oder

Du hast dich bewusst gegen das Stillen entschieden.

Auch darüber können wir sprechen, denn:

Stillen ist kein Muss!

Gib Deinem Kind lieber glücklich das Fläschchen, als unglücklich die Brust. Damit eine Familie zusammenwachsen kann, müssen sich alle wohlfühlen!

Beikostberatung:

Ein Anspruch auf Beratungen zum Thema Stillen, Ernährung und Beikost besteht mindestens das erste Lebensjahr. Das bedeutet, dass Du mich auch nach dem Wochenbett kontaktieren kannst. Wenn dein Baby alt genug ist, besprechen wir die Breieinführung und stellen einen Ernährungsplan für das zweite Lebenshalbjahr auf. 

Menü schließen